agas-Galerie der Autographen - Max Frankl

 

 

Autogr_Frankl “’Interlude’ haben wir ja auf ‘Stories’ aufgenommen, ist also ganz frisch. Das Blatt Nr 1 ist meine handschriftliche Skizze, mit Anmerkungen meines damaligen Kompositionslehrers Rainer Tempel, der u.a. mit allen wichtigen Rundfunkbigbands wie NDR, WDR etc. gearbeitet hat und ein fantastischer Arrangeur/Komponist und Musiker ist. Blatt Nr 2 ist dann die endgültige Version, die ich ins Studio mitgebracht habe. Auf meiner Skizze kritzle ich immer ziemlich rum, das geht ganz schnell mit dem Notieren, die Idee ist aber eher in meinem Kopf/Ohr als auf dem Blatt, deshalb sieht das auch so chaotisch aus. Mit Hilfe der Skizze spinne ich die Komposition so lange weiter, bis ich sie in meinem Ohr fertig hören kann. Dabei ist immer wichtig, dass ich beim inneren Hören total von dem überzeugt bin, was ich schreibe. Nur dann kann ich am Schluss ein fertiges Stück in meinem Kopf hören. Wenn ich die Komposition nicht innerlich hören kann, dann wird’s meistens kein gutes Stück. ” - Max Frankl, 23. September 2010

 

Frankl_Interlude_draft

 

Frankl_Interlude_Studio1

 

Frankl_Interlude_Studio2

 

(c) Max Frankl

 

Banner
Willkommen             Textarchiv            AutographenGalerie            Barney Kessel            Last Chorus             Ad Personam            Impressum